DVBT Verfügbarkeitsübersicht in Mitteldeutschland

Auf der Karte können Sie erkennen, wo DVB-T zu empfangen ist und welche Antenne Sie dann benötigen. Im hellgrünen Bereich genügt für den Empfang von DVB-T bereits eine kleine Zimmerantenne, die Sie innerhalb wie außerhalb von Gebäuden aufstellen können. Eine Dachantenne können Sie hier in der Regel auch weiterhin nutzen. Im mittelgrünen Gebiet ist der Empfang mit einer Zimmerantenne nur außerhalb von Gebäuden möglich. Zum Empfang innerhalb von Gebäuden ist eine Dachantenne notwendig. In dem dunkelgrün unterlegten Bereich kann das digitale terrestrische Fernsehen nur mit einer Dachantenne empfangen werden. (Quelle: Projektbüro DVB-T dvbt-mitteldeutschland.de)

 

DVB-T-Ausbau in Mitteldeutschland 2005 bis 2008:

* Seit 01.07.2008 in Thüringen: Jena/Kernberge, Sonneberg, Saalfeld/Kulm, Inselsberg
* Seit 01.07.2008 in Sachsen-Anhalt: Dequede in der Altmark
* Seit 23.07.2007 in der Region Dresden/Löbau, Chemnitz und dem Erzgebirge, im Sächsischen und Thüringer Vogtland, in Gera und dem Altenburger Land.
* Seit 09.10.2007 in der Region Magdeburg, Brocken mit dem Harzkreis sowie in Wittenberg mit der Region Anhalt-Dessau.
* Seit 05.12.2005 gibt es DVB-T in Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar.

Prognostiziertes DVB-T Empfangsgebiet von TV Halle

Analog zu Digital - Der Einstieg in den Umstieg
Derzeit wird in Mitteldeutschland der Umstieg vorbereitet: vom herkömmlichen analog-terrestrischen auf den digitalen Fernseh-Empfang. Der Einstieg in den Umstieg soll voraussichtlich im Frühjahr 2005 beginnen - dann also können in Mitteldeutschland TV-Programme DIGITAL über die ANTENNE empfangen werden.

Die Antenne bleibt
In den drei Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen empfangen derzeit ca. 160-tausend Haushalte (Quelle: GfK Medienforschung, Stand: 1999) ihre Fernsehprogramme über die HAUSANTENNE. Weitere 400-tausend Haushalte nutzen die Terrestrik - neben Kabel oder Satellit - als zweiten Empfangsweg. Speziell für diese Zuschauer kann das Überall-Fernsehen interessant werden.



Größere Programmauswahl
Mit der Antenne auf dem Hausdach lassen sich bislang 3 bis 4 Programme empfangen. Setzt sich die digitale Übertragungstechnik durch, können zukünftig ca. 12 bis 16 Fernsehprogrammen versendet werden. Und damit nicht genug. Auch mit einer kurzen STABANTENNE an einem tragbaren Fernsehgerät wird ein Empfang möglich sein.

Keine teuren Fernsehgeräte!
Teure TV-Geräte für den digitalen Empfang? Nicht in Mitteldeutschland! Die Projektpartner von DVB-T verfolgen das Ziel: Jeder, der jetzt noch mit der HAUSANTENNE seine Programme empfängt, soll möglichst kostengünstig in den Genuss des Überall-Fernsehen kommen. Preiswerte Zusatzgeräte sind mit dem Start von DVB-T im Handel erhältlich.

 

 

Seit dem 4. August, Montag Morgen 8 Uhr, ist Berlin und Umgebung quasi "Analogfreie Zone". Zu diesem Zeitpunkt wurden die letzten vier noch verbliebenen analogen Sender (ARD, ZDF, RBB Berlin und RBB Brandenburg) abgeschaltet. Damit ist der Prozeß des Analog-/Digital-Umstiegs abgeschlossen. Fernsehempfang über Antenne ist in der Hauptstadtregion jetzt nur noch digital möglich.

DIGITAL RADIO IN MITTELDEUTSCHLAND


Sachsen
DIGITAL RADIO seit 1. September 2000 auch in Sachsen!
Seit 1. September 2000 ist nun auch in Sachsen DIGITAL RADIO zu hören. Im Programm-Ensemble zu empfangen sind vier private Hörfunkprogramme sowie die öffentlich-rechtlichen Sender DeutschlandRadio Berlin, Deutschlandfunk und MDR Klassik. Die Privaten warten mit verschiedenen Musikformaten auf: Sunshine Live, 89.0 RTL sowie RadiJoJo.

Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt als Vorreiter auf Gebiet des DIGITAL RADIOs
Auf Initiative der Landesmedienanstalt für Sachsen-Anhalt erprobte das Projektbüro Digitaler Rundfunk die neue Übertragungstechnologie DAB (Digitale Audio Broadcasting). In einem 2jährigen Pilotprojekt wurden Voraussetzungen, Chancen und Risiken für RADIOPROGRAMME und DATENDIENSTE untersucht.

Nach erfolgreicher Testphase konnte Sachsen-Anhalt im April 1999 als ERSTES BUNDESLAND digitales Radio in den Regelbetrieb überführen. Seitdem ist es möglich, fast überall im Land über den Kanal 12 C DIGITAL RADIO zu empfangen.

Thüringen
In Thüringen wird das DIGITAL-RADIO-Sendernetz schrittweise in Betrieb genommen!

Das Thüringer Pilotprojekt zur Erprobung von DIGITAL RADIO ist erfolgreich beendet worden. Seit Anfang des Jahres 2000 kann man im Freistaat DIGITAL RADIO im Regelbetrieb hören.

Folgende Programme sind im digitalen Angebot: DeutschlandRadio Berlin, MDR Klassik, Deutschlandfunk ,Top 40 sowie Digital Radio Rockland und Countrystar.